Die Kanzlei wurde 1973 von Frau Rechtsanwältin Uta-Maria von Loeper gegründet.

Frau von Loeper betreute schwerpunktmäßig das Erb- und Familienrecht und machte sich alsbald einen Namen als Expertin für Rechtsfragen des Pferderennsports. Neben ihrer Tätigkeit als Rechtsanwältin war Frau von Loeper vielen als Moderatorin der bekannten Fernsehsendung "Wie würden Sie entscheiden?" und der Talkshow "Ich stelle mich", bekannt.

1974 kam dann Herr Rechtsanwalt und Dipl.-Volkswirt Ingo Brinken hinzu. Herr Rechtsanwalt Ingo Brinken berät, neben dem Erb- und Familienrecht, Private ebenso wie namenhafte Wohnungsbaugesellschaften in Fragen des Miet-, Wohnungseigentums-, und Immobilienrechts sowie klein- und mittelständische Unternehmen im Handels- und Gesellschaftrecht.

Zusammen bildeten sie die Kanzlei von Loeper & Brinken.

Im Jahre 2003 stieß dann Herr Rechtsanwalt Björn Nikolas Brinken hinzu. Er machte sich in Bürogemeinschaft mit den beiden anderen Berufsträgern selbständig. Entsprechend seiner Ausbildung liegt der Schwerpunkt seiner Tätigkeit in der Beratung und Prozessführung im Arbeitsrecht, der Vertragsgestaltung für klein- und mittelständische Unternehmen, dem Verkehrsrecht sowie dem Erb- und Familienrecht. Darüber hinaus unterhält er gute Kontakte zu Kooperationspartnern in München und Zagreb/Kroatien, um mit diesen eine grenzübergreifende Beratung und Vertretung im Rechtsverkehr mit Kroatien anbieten zu können.

Insgesamt blickt die Kanzlei so auf die Erfahrung aus über 30 Jahren Interessenvertretung für ihre Mandanten zurück.

Im November 2007 verstarb Frau Rechtsanwältin von Loeper unerwartet und viel zu früh. Die Kanzlei wird seither von Herrn Rechtsanwalt und Dipl.-Volkswirt Ingo Brinken in bewährter Tradition fortgeführt, in Bürogemeinschaft mit Herrn Rechtsanwalt Björn Nikolas Brinken.